Kickstarter – Deja-vu

Ich glaube ich habe ein Deja-vu… oder doch nicht?
Kann es vll. sein, dass immer mehr interessante Spiele über Kickstarter in den Umlauf kommen?
Wird es immer mehr ein Trend der Zeit, dass Verlage nicht mehr selbst das Risiko übernehmen?

Man könnte sagen, dass das alles unbeantwortete Fragen sind, die viele Spieler umtreiben. Aber das ist eine andere Geschichte, darauf möchte ich nicht eingehen. Viel mehr möchte ich eigentlich ein Spiel kurz vorstellen, was in unserer Spielerunde gerade recht aktuell mit finanziert wurde.
Deja-vu

Man könnte es etwas bösartig als Neuauflage von 5-Tribes sehen. Wir versuchen sinnvoll die Erinnerungen eines Namenlosen Mädchens wieder herzustellen. Doch so einfach ist es nicht. Wir haben Erinnerungsfragmente, welche wir von Sternnebel-Teilen nehmen und dann neu verteilen wobei wir vom „Endteil“ dann alle Fragmente der Farbe herunternehmen, die das dort abgelegte Teilchen hat.
Klingt verwirrend? Ihr denkt das könnte Paralyse durch Analyse hervorrufen? In der richtigen/ falschen Gruppe bestimmt.

Geplant ist die Lieferung für Juni 2018, was für einen Kickstarter durchaus sehr sportlich ist. Wir hoffen, dass es sich nicht zu sehr verzögert und sind gespannt auf das Spiel! Wir werden natürlich für euch dran bleiben und auch Videos dazu drehen (Unboxing/ Regelerklärung/ Let’s Play) da dürft ihr gespannt sein!

Hier geht es zum abgeschlossenen Kickstarter:

 

Ein Gedanke zu „Kickstarter – Deja-vu

  • Mai 8, 2018 um 8:39 am
    Permalink

    Crowdfunding Plattformen bieten für solche Projekte eine tolle Chance, denn das Interesse daran ist sehr große und so lassen sich immer wieder finanzielle Unterstützer finden.

Schreibe einen Kommentar