Charterstone – Legacy Spiel mit bleibendem Eindruck

Hallo liebe Freunde des gepflegten Brettspiels,

heute präsentieren wir euch Charterstone, das neue Spiel von Jamey Stegmaier (bekannt durch Scythe!).
Bei Charterstone handelt es sich um ein Workerplacement-Spiel im Legacy Stil. Bei anderen Legacy Spielen wie Risiko Legacy oder aber Pandemic Legacy (Season 1 und/oder 2) und auch bei Seafall werden normalerweise das Spielbrett und das Spielmaterial nachhaltig verändert und leider auch oft zerstört. Da alle diese Spiele auch mehr oder weniger eine „Geschichte“ erzählen ist es meist nicht möglich/ ratsam es noch ein zweites Mal zu spielen.

Für alle die einige Eindrücke haben wollen zum Material, hier ist unser Unboxing Video 🙂

Bei Charterstone wird kein Spielmaterial zerstört und nachdem man die 12 Partien alle gespielt hat, hat man ein einzigartiges Spiel, was man auch danach noch spielen kann!
Dazu kommt auch noch die Besonderheit, dass bei Charterstone dank eines „Recharge-Packs“ das Spiel auf der Rückseite nochmal gespielt werden kann ohne das ganze Spiel nochmals kaufen zu müssen!

Im folgenden Video haben wir die Regel (für den Anfang) ausführlich erklärt, sodass ihr nach dem Video direkt losspielen könnt.

Wir haben auch bereits Angefangen und spielen Charterstone in einer 6 Spieler Runde. Nach den ersten Beiden Partien habe ich einen Tagebuch Eintrag erstellt und versucht die Eindrücke und Gedanken Spoilerfrei für euch zusammenzufassen. Schaut selbst wie es uns in den ersten Partien erging. Weitere Partien kommen dann in Kürze und dann geht es auch mit dem Tagebuch weiter 😉

Viel Spaß und bei Fragen – scheut euch nicht uns zu schreiben!

Schreibe einen Kommentar